QueerNetzwerk

Das QueerNetzwerk der Charité möchte queere Themen und Interessen an der Charité zusammenführen und sie sichtbarer in Klinik, Forschung und Lehre vertreten.

Sie befinden sich hier:

Unser QueerNetzwerk an der Charité

Das QueerNetzwerk der Charité möchte queere Themen und Interessen an der Charité zusammenführen und sie sichtbarer in Klinik, Forschung und Lehre vertreten.

Schreibt uns eine Mail an: queer(at)charite.de!

Zu den Initiatoren des Netzwerks gehören neben dem studentischen QueerReferat auch die Gleichstellungsbeauftragten der Fachschaftsinitiative sowie die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Charité. Daneben sind wir über das Diversity Netzwerk der Charité in engem Austausch mit weiteren Initiativen, die Vielfalt an der Charité fördern.

 

Ziel unseres Netzwerkes ist es, für Beschäftigte wie Studierende einen Raum für offenen und vertrauensvollen Austausch zu schaffen. Gemeinsam möchten wir Diskriminierung entgegentreten, Akzeptanz stärken und Kräfte bündeln.

In Zukunft wollen wir aktiv werden, z.B. durch

  • regelmäßige Stammtische und Newsletter
  • Veranstaltungen
  • Teilnahme an internationalen Aktionstagen zu queeren Themen, wie z.B. dem Internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie (IDAHOT)
  • Vernetzung mit queeren Initiativen und Vereinen außerhalb der Charité.

 

Termine und Orte unserer QueerNetzwerk Charité Stammtische und der Plena des QueerReferats werden über unseren anonymen Mail-Verteiler bekanntgegeben, der derzeit von den Frauen- und Gleichstellungsbeautragten verwaltet wird.

 

Sie wollen/Ihr wollt Teil des Netzwerks werden?

 

Einfach eine Email an queer(at)charite.de schicken!

 

Wir freuen uns auf Sie/Euch!

Ihr/Euer QueerNetzwerk der Charité

 

 

Queer

Queer ist ein englisches Lehnwort, das ursprünglich alles Andersartige bezeichnete, und sich dann zum Schimpfwort entwickelte, welches vor allem gegen sexuelle und geschlechtliche Minderheiten gerichtet war. Seit den 1980er Jahren wurde es zum Trotzwort und hat sich seither für die LSBTTIA*- Bewegung, zu einer politischen Selbstbezeichnung gewandelt. Bei „LSBTTIA*“ stehen die einzelnen Buchstaben für lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, transgender, intersexuell sowie asexuell und das „*“ steht für alle weiteren Identitäten und Orientierungen.

 

Queer will und kann also keine scharfe Definition sein, sondern erkennt die Fluidität der menschlichen Lebensrealität in all ihren Facetten und Nuancen an.